Zur Startseite

Kinder/Jugendgruppen

Umweltbildung

Kontakte+Service

Kontaktformular

Ortsgruppen

25 Jahre Bund Naturschutz Ortsgruppe Wolnzach-Rohrbach

 

25 Jahre ist ein Grund zu feiern! Diesen Anlass nahmen viele Mitglieder und Freunde des BN wahr, um sich beim Stilwirt in Wolnzach zu einem launigen Abend zu treffen. Die Wirtschaft war bis auf den letzten Platz besetzt und so konnten viele Gäste den Chor „Seven Up“, der mit gut einstudierten Liedern begeisterte, und die Wolnzacher Musikern Peter Trapp mit seinem Sohn Jeremias und Lametto genießen. Eine Wandzeitung bebilderte die Aktionen der letzten 25 Jahre, so dass für viele Besucher ein Wiedersehen mit früheren Zeiten die Erinnerung aufleben ließ.

Nach den ersten Liedern des Chors ließ die 1. Vorsitzende der Ortsgruppe die Aktivitäten der letzten 25 Jahre Revue passieren. Brisante Themen der ersten Jahre waren das bessere Müllkonzept und das erste Ramadama, das durch den Bund Naturschutz initiiert wurde, statt. Artenschutz ist bis heute ein aktuelles Thema, so wurden seit Beginn der Amphibienschutzzäune bis heute in unserenm Ortsgruppengebiet mehr als 60.000Tiere vor dem Überfahren gerettet. Es handelt sich dabei überwiegend um die Erdkröte, aber gerade am Übergang Haushausen finden sich immer wieder sehr viele Molche, was diesen Übergang besonders schützenswert macht. Bewundernswert ist vor allen Dingen, dass sich seit mehr als 20 Jahre ehrenamtliche Helfer und Helferinnen in unserem Ortsgruppengebiet finden, die diese Arbeit, während der Laichzeit täglich die Fangeimer zu leeren, übernehmen.

Mehrere Ausstellungen wurden der Öffentlichkeit in den letzten 25 Jahren präsentiert. Angefangen mit „Grün kaputt“ über „Alptraum Auto“, eine Lindenausstellung, eine Biberausstellung und zuletzt eine Ausstellung zum Thema Klimawandel und Energiewende unter dem Titel „Energi(e)sch fürs Klima“.

10 Jahre konnte der Bauernmarkt auf den Dulten die Bevölkerung begeistern. So erfuhren die Bürger, wer was und wo hier im Gemeindegebiet anbieten kann.

Die Gemeinde stellte der Ortsgruppe vor über 20 Jahren ein Grundstück am Ende des Baugebietes Schöllacker zur Verfügung. Es handelte sich um eine Wiese mit spärlichem Bewuchs. Der Bund Naturschutz hat dieses Grundstück im Laufe der Jahre in ein Kleinod verwandelt. Heute kann man dort eine beispielhafte Hecke, eine wunderschön freiwachsende Linde und eine kleine Wald bewundern. Dort steht ein Bauwagen, der das Zuhause der Kinder- und Jugendgruppen der Ortsgruppe ist. Es ist ebenfalls der Treffpunkt der Grünen Klassenzimmers Wolnzach, das seit vielen Jahren rege von der Grundschule und dem Hallertau-Gymnasium genutzt wird. Im September treffen sich dort die Mitglieder, Freunde und Kindergruppen zum Kartoffelfeuer.

Die Kinder- und Jugendgruppen sind seit langem ein Schwerpunkt der Ortsgruppenarbeit. Bisher gab es neun Kinder- und Jugendgruppen in der 25-jährigen Geschichte der Ortsgruppe, eine 10. wird aller Voraussicht nach im Frühjahr 2012 gegründet.

Aber auch solche Arbeiten wie die alljährliche Haus- und Straßensammlung und die immer wieder aktuellen Stellungnahmen, wenn Flächennutzungsplanänderungen oder größere Bauvorhaben im Gemeindebereich anfallen, müssen erledigt werden.

Alle Arbeiten werden ehrenamtlich geleistet und deshalb muss den Mitgliedern, die für diese Arbeiten seit 25 Jahren zur Verfügung stehen, ein herzliches Dankeschön und die Hochachtung für solch wertvolles Engagement ausgesprochen werden.

Nicht alle Meinungen des Bund Naturschutz ließen sich in dieser Zeit durchsetzen. Dennoch hat dieser Verein dazu beigetragen, das heutige Erscheinungsbild von Wolnzach mit zu prägen. An einigen Stellen stehen die Linden, die der Bund  Naturschutz gepflanzt hat. Unermüdlich setzt sich der BN für die Erhaltung der Natur im Gemeindegebiet ein.

Das hohe Engagement und die zahlreiche ständigen Aktivitäten in der Ortsgruppe Wolnzach -Rohrbach gaben den Ausschlag für eine besondere Ehrung. Die 2. Vorsitzende der Kreisgruppe des Bund Naturschutz Christine Janicher-Buska überreichte der 1. Vorsitzenden der Ortsgruppe Wolnzach-Rohrbach Martina Körner das Vereinsabzeichen in Gold.

Ehrung der 1. Vorsitzenden Martina Körner (links) mit dem Vereinsabzeichen in Gold bei der 25 - Jahrfeier